Das Google Ranking verbessern – 15 Tipps für den Erfolg

15 Tipps um Ihr Google Ranking zu verbessern

Betreiben Sie eine eigene Webseite, so sind Sie natürlich daran interessiert, möglichst viele Leser, Kunden und sonstige Gäste dort zu begrüßen. Dafür wiederum ist es wichtig, dass Ihre Homepage bei der Suche im Internet auch tatsächlich angezeigt wird. Möchten Sie das Google verbessern erhöhen, werden Ihnen die folgenden Tipps helfen.

1. Bedienen Sie den Markt

Die Grundlage für ein erfolgreiches Google Ranking muss immer in jenem Produkt zu sehen sein, mit dem Sie den Markt betreten.

Vielleicht ist das ein kleiner Shop oder eine Webseite, über die Sie eigene Dienstleistungen anbieten. Eventuell möchten Sie aber auch eine Homepage erstellen, auf der Sie allgemeine Lebensratschläge erteilen.

Was auch immer es sein mag: Erfüllen Sie damit nicht die Nachfrage von Käufern und Lesern, wird Ihr Ranking im Internet immer schlecht ausfallen. Denn Leistungen und Waren, für die es keine Interessenten gibt, wird automatisch eine geringere Bedeutung zugewiesen, sodass diese kein gutes Listing mehr erhalten.

2. Wenden Sie sich gezielt an den Leser

Errichten Sie eine Webseite und wollen Sie diese mit Inhalten füllen, so kommt neben den dort angebotenen Produkten, Fotos und Videos insbesondere dem Text eine wichtige Rolle zu.

Mit Ihm können Sie nämlich ganz gezielt das Google Ranking verbessern. Das gelingt, indem Sie solche Artikel schreiben, die von den Besuchern der Seite auch gerne gelesen werden.

Je persönlicher sich die Gäste von Ihren Worten angesprochen fühlen, desto häufiger werden sie auch in den kommenden Tagen und Wochen Ihre Homepage besuchen – das Ranking bei Google verbessert sich durch wiederkehrende Besucher und lang anhaltende Besuchsdauer spürbar.

3. Schreiben Sie optimiert für das Google Ranking

Natürlich muss Ihr Hauptaugenmerk jenen Personen gelten, die Ihre Webseite angeklickt haben und anschließend auch auf Ihrer Webseite verweilen. Das Primärziel ist es ja die Zahl der Besucher zu vergrößern, weshalb Sie etwas für ein möglichst gutes Google Ranking tun sollten.

Das kann gelingen, indem Sie bestimmte Keywords einsetzen – gemeint sind Worte, die der Interessent besonders oft bei seiner Internetsuche eingeben wird. Die Dichte dieser Begriffe darf bei etwa zwei bis drei Prozent liegen.

Damit enthält der Text die dringend benötigten Schlagworte, bleibt aber lesenswert und wirkt keinesfalls überladen. Übrigens bietet Google mit dem Google Keyword Planer eine eigene Keyword-Recherche an, mit der Sie die passenden Begriffe mühelos finden können.

google keyword planner nutzen um keywords für das google ranking zu finden

Der Keyword Planner von Google lässt sich gut nutzen um Keyword Ideen zu finden.

Da es allerdings ein Keyword Tool für Google Ads ist und nicht für die organische Suche von Google, sollten Sie zusätzlich auf externe Keyword Tools zurückgreifen.

Diese können Sie nutzen um eine Einschätzung zu bekommen wie schwierig es sein wird für die gefundenen Keywords auch tatsächlich ein Google Ranking aufzubauen.

Kostenlosen SEO Check Ihrer Webseite anfordern

Tragen Sie hier Ihre Webseite und Ihre Email Adresse ein und Sie bekommen eine kostenlose Express SEO Analyse

    4. Gehen Sie neue Wege

    Wenn Sie die Homepage oder den Shop auf einem stark umkämpften Markt platzieren, dann kann es natürlich vorkommen, dass Sie jene Keywords verwenden, die bereits von der Konkurrenz oft genutzt werden.

    Auch hier lassen sich Tools nutzen um genau diese Informationen über die Konkurrenz Keywords zu nutzen um Ihr eigenes Google Ranking verbessern. Sinnvoll ist es zudem in solchen Situationen, sich einmal in den Besucher der Webseite hineinzudenken und sich zu fragen, was dieser wohl finden möchte.

    Immer wieder ergeben sich dabei Schlagworte, die ein wenig abseits der Betrachtung liegen und die vielleicht nicht ganz so häufig gesucht werden – die letztlich aber das Listing der Seite im Internet verbessern.

    5. Verwenden Sie hilfreiche Tools

    Problematisch an den Keywords ist allerdings der Umstand, dass diese nicht dauerhaft den Status besitzen, der ihnen heute zukommt. Umso wichtiger ist es daher, auch stark den Trends zu folgen, die sich zu jederzeit bilden.

    Glücklicherweise bietet Google dafür unterschiedliche Werkzeuge an, wie z.B. Google Trends:

    Für das richtige Goole Ranking Google Trends nutzen

    Google Trends und die meisten anderen nützlichen hauseigenen Tools des Suchmaschinenriesen lassen sich zumindest in der Basisversion kostenlos bedienen – und stellen bereits wertvolle Hilfen zur Verbesserung des Listings dar.

    Ebenso können Sie damit verfolgen, welche Begriffe von Ihrer Zielgruppe über das Jahr gesehen oder in bestimmten Monaten am häufigsten verwendet wurden. Von diesen Fakten dürfen Sie nunmehr profitieren.

    6. Title Tags verbessern das Listing

    Es mag ganz einfach sein, einen Text zu schreiben, ihn mit den passenden Keywords zu füllen und ihn auf der Webseite zu veröffentlichen.

    Vermutlich wird sich damit aber noch kein Erfolg einstellen. Möchten Sie nachhaltig Ihr Google Ranking verbessern, so sollten Sie auch dem Titel des Textes und der damit verbundenen Internetadresse ein wenig Schwung verleihen.

    Wählen Sie dabei eine Überschrift, die kaum 70 Zeichen überschreitet und die bereits mindestens eines der wichtigsten Keywords enthält. Je besser Sie einen solchen Title Tag erstellen, desto eher wird er die Interessenten zum Klick auf den Link animieren.

    Hier können Sie es sich auch wieder recht leicht machen und auf Tools wie z.B. das WordPress Plugin YOAST zurückgreifen. Dieses SEO Tool wertet für Sie in Echtzeit Ihre genutzten Meta Daten aus und gibt Ihnen Verbesserungsvorschläge .

    Kostenlosen SEO Check Ihrer Webseite anfordern

    Tragen Sie hier Ihre Webseite und Ihre Email Adresse ein und Sie bekommen eine kostenlose Express SEO Analyse

      7. Verwenden Sie eine Meta-Description

      Mit den zuvor genannten Ratschlägen können Sie das Google-Listing für einzelne Texte Ihrer Webseite bereits positiv beeinflussen.

      Ein besonderer Service für die Nutzer liegt nun indes darin, zusätzlich eine knappe Meta-Description zu erstellen.

      Sie sollte mit 100 bis 150 Zeichen alles Relevante darstellen: Welche Inhalte erwarten den Leser, welche Fragen werden hier beantwortet und welche Probleme gelöst?

      Sinnvoll ist ebenso der kluge Einsatz der für den Artikel relevantesten Keywords. Denn die Meta-Description wird später bei der Google-Suche angezeigt. Je attraktiver sie gestaltet wurde, desto eher wird der Nutzer auf den dahinter befindlichen Link klicken.

      8. Vermeiden Sie Links ohne Ziel

      Vermutlich kennen Sie das Problem: Sie suchen im Internet nach einem bestimmten Begriff und klicken eines der besonders gut klingenden Ergebnisse an. Tatsächlich landen Sie aber nicht auf der gewünschten Internetseite, sondern irgendwo im Nirgendwo.

      Denn die eigentliche Seite existiert nicht mehr. Solche Fehler müssen Sie auf Ihrer Homepage vermeiden. Wenn Sie – und das sei Ihnen empfohlen – den Content immer wieder überarbeiten und dabei auch alte oder wenig gelungene Texte löschen wollen, so beseitigen Sie diese Unterseiten bitte vollständig.

      Verbleiben sie dagegen als inhaltsleere Links im Google Ranking, so entsteht bei Interessenten oft ein schlechter Eindruck.

      9. Bieten Sie eine gute User-Experience

      Zugegeben, das Schreiben der Texte und das Verwenden der Keywords kann schon einige Zeit in Anspruch nehmen. Vergessen Sie darüber aber bitte nicht, Ihre Webseite insgesamt auf einem möglichst hohen Niveau zu erstellen.

      Achten Sie auf schnelle Ladezeiten – egal, ob die Seite auf einem stationären oder einem mobilen Gerät geöffnet wird. Legen Sie Wert auf eine leichte Bedienbarkeit und ein übersichtliches Menü.

      Je besser Ihnen all das gelingt, desto schneller können Sie Ihr Google Ranking auf einen der vorderen Plätze katapultieren. Denn das Listing wird auch durch die Klickzahlen und die Quote der Stammgäste auf Ihrer Webseite beeinflusst.

      Kostenlosen SEO Check Ihrer Webseite anfordern

      Tragen Sie hier Ihre Webseite und Ihre Email Adresse ein und Sie bekommen eine kostenlose Express SEO Analyse

        10. Veränderung bringt Erfolg

        Haben Sie erst einmal eine Seite mit einigen Texten erstellt, so ist das ein gelungener Zwischenschritt. Vergessen Sie jetzt aber nicht, diszipliniert am Ball zu bleiben.

        Das gilt einerseits für den Content, den Sie immer wieder einbringen müssen. Dabei entscheiden Sie selbst, in welchem zeitlichen Rhythmus Sie Artikel, Fotos oder Videos veröffentlichen.

        Wichtig ist nur, dass der stete Fluss an neuen Inhalten nicht abbricht. Andererseits sollte der Fokus neben dem Content auf der Performance der Homepage liegen. Führen Sie regelmäßige Updates durch. So erreichen Sie, dass Ihre Webseite auch optisch und technisch immer aktuell bleibt.

        11. Verlinken Sie zu sich selbst

        Je mehr Artikel sich auf Ihrer Webseite ansammeln, desto häufiger können Sie einen wirkungsvollen Tipp anwenden: Möchten Sie Ihr Google Ranking verbessern, so bauen Sie immer wieder Links zu eigene Unterseiten ein.

        Auf diese Weise bleibt der Besucher auf Ihrer Homepage – und der Internetsuche wird damit eine besonders hohe Aktivität angezeigt, wodurch sich das Listing automatisch verbessert.

        Scheuen Sie sich dagegen bitte nicht, ebenso auf externe Webseiten zu verlinken. Denn auch dort wird registriert, von welcher Internetadresse der Gast hierher gefunden hat. Ein Umstand, der sich abermals positiv auf Ihr Ranking auswirken dürfte.

        12. Partnerprogramme können helfen

        Entwickelt sich die Webseite erfolgreich, so werden Betreiber anderer Webseiten Ihnen bald gute Angebote vorlegen, damit Sie auf deren Shop oder auf einzelne Produkte verlinken.

        Damit erhöhen Sie einerseits Ihr Google Ranking – andererseits lassen Sie auf diese Weise ein wenig die Haushaltskasse klingeln. Achten Sie aber darauf, nicht jedem Werbepartner blind zu vertrauen.

        Verlinken Sie auf Seiten mit moralisch oder rechtlich verwerflichem Content, so werden Sie innerhalb kurzer Zeit viele Stammgäste Ihrer Homepage verlieren.

        Wählen Sie alle Partner und die für die Links gedachten Seiten und Produkte möglichst sorgfältig aus und überprüfen Sie diese auch später regelmäßig.

        Kostenlosen SEO Check Ihrer Webseite anfordern

        Tragen Sie hier Ihre Webseite und Ihre Email Adresse ein und Sie bekommen eine kostenlose Express SEO Analyse

          13. Behalten Sie das Geschehen im Auge

          Möchten Sie für Ihre Webseite das Google Ranking verbessern, so wird Ihnen nicht jeder Erfolg auf Anhieb gelingen. Wichtig ist es daher, diesen eingeleiteten Prozess kontinuierlich zu begleiten und ihn dort zu verbessern, wo Bedarf besteht.

          Google selbst bietet auch dafür unterschiedliche Tools an und erlaubt es, eine Statistik einzusehen, die sich ganz Ihrer Homepage widmet. Hier erhalten Sie mit wenigen Blicken zahlreiche relevante Informationen über das Besucherverhalten auf Ihrer Webseite.

          Oft kristallisiert sich dabei eine Zielgruppe heraus, für die Sie nunmehr ganz gezielt Ihre Texte verfassen können. Lassen Sie dieses Potenzial zur Verbesserung nicht ungenutzt.

          14. Bleiben Sie stets individuell

          Vielleicht gehen auch Ihnen einmal die Ideen für gute Texte aus. Oder die bekannte Schreibblockade stellt sich ein.

          Es mag Webseitenbetreiber geben, die in solchen Fällen auf die Vorlagen der Konkurrenz zurückgreifen. Das ist natürlich nicht gerne gesehen – und wird das Ranking im Internet gewiss nicht verbessern.

          Denn dort gilt Individualität als wichtiger Faktor für den Erfolg. Heißt, dass Inhalte und Formulierungen möglichst einzigartig sein sollten. Sicherlich ist das bei häufig besprochenen Themen etwas schwierig.

          Auch dort lohnt es sich aber, nicht mit dem Mainstream zu schwimmen, sondern eigene Aussagen zu formulieren.

          15. Bauen Sie ein eigenes Netzwerk auf

          Möchten Sie die komplette Sichtbarkeit verbessern, so sollten Sie nicht alle Hoffnungen nur auf Ihre Webseite legen – egal, wie gut Sie diese führen.

          Seien Sie vielmehr auch auf anderen sozialen Plattformen aktiv. Veröffentlichen Sie Fotos und Videos bei Instagram, Youtube, Facebook oder TikTok. Erhöhen Sie auf diese Weise Ihre Reichweite und die Zahl Ihrer Follower.

          Von allen diesen Plattformen können Sie zu Ihrer Webseite zurück verlinken. Dies wiederum erhöht den Traffic auf Ihre Seite. Bald schon werden Sie erkennen, dass sich auf Ihrer Homepage deutlich mehr Gäste als zuvor einfinden.

          Je klüger Sie das Zusammenspiel all dieser Seiten nutzen, desto mehr Erfolg können Sie künftig auf jeder von ihnen verbuchen.

            Kostenlose Erstberatung


            Lassen Sie uns über Ihr Projekt sprechen

            Sie wissen nicht welches Paket das richtige für Sie ist, oder haben eine andere Frage? Wir helfen gerne weiter. Nutzen Sie unser Kontaktformular und setzen Sie sich mit uns in Verbindung.

            Wir bemühen uns alle Emails innerhalb von 24 Stunden zu beantworten.

            Schreibe einen Kommentar

            Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.